Der Stockholm Espresso Club in Hamburg: Einmal schnell nach Schweden und zurück.

Um in Hamburg einen guten Kaffee zu trinken, gibt es mehrere sehr gute Anlaufstellen. Bei unserem zwei Tage Trip nach Hamburg im Juli 2018 hatten wir in der Hafenstadt die Qual der Wahl. Kein Wunder, denn Hamburg hat schon seit jeher eine enge Verbindung zum Kaffee.
Wir haben uns dennoch für einen kleinen Ausflug nach Stockholm entschieden. Allerdings ging der Ausflug nicht direkt nach Schweden, sondern in ein Café, das im Hamburger Stadtteil Winterhude sein Quartier hat.

Bereits vor dem Betreten des kleinen Cafés in der Peter-Marquard-Str. 8 begrüßte uns ein freundlicher Herr mit Zylinder, Fliege und Zwirbelbart. Das runde Logo mit diesem charmanten Mann verziert die Außenwand und ist nicht zu übersehen. Beim Betreten des Cafés fällt uns gleich die schwedische Schlichtheit bei der Einrichtung auf. Ein Holzfußboden in Shabby Chic Optik, weiße Stühle und Tischplatten aus hellem Holz verleihen dem Café eine skandinavische Atmosphäre.

Am Tresen des Cafés erwartete uns allerdings kein Mann mit Zylinder, sondern der Schwede David Vahabi. Er betreibt den Stockholm Espresso Club seit 2013 und steckt sein ganzes Herzblut hinein.

Der Stockholm Espresso Club bietet jegliche Kaffeespezialitäten an. Für die Zubereitung steht dort eine riesige Espressomaschine (Bosco-Handhebelmaschine), verschiedene Handfilter und sogar ein Syphon. Neben den Kaffeevariationen gibt es diverse andere Getränke und auch Speisen sowie Snacks.

David legt sehr viel Wert auf gute Qualität und importiert daher den Kaffee extra aus Schweden. Die Kaffee- und Espressobohnen stammen von dem schwedischen Röster “Koppi”. Koppi pflegt einen persönlichen Kontakt zu den Kaffeeproduzenten aus aller Welt und sorgt dafür, dass die Kaffeebauern in den Anbauländern gerecht entlohnt werden. Zudem verspricht Koppi eine sehr schonende Röstung der Bohnen. Die Röster Anne Lunell und Charles Nystrand produzieren recht hell geröstete und fruchtbetonte Kaffees. So behalten die Bohnen ihr ursprüngliches Aroma bei.

Der Stockholm Espresso Club bietet diverse Kaffeesorten der Rösterei Koppi auch zum Verkauf an. In einem extra Regal befinden sich die angebotenen Produkte. Wir haben auch gleich kräftig zugegriffen und unser Regal zu Hause aufgefüllt. Schließlich sind wir neugierig darauf, was die Schweden in Bezug auf Kaffee alles so können.

Vor Ort haben wir haben uns für einen Flat White, einen doppelten Espresso und einen mit dem Hario V60 aufgebrühten Filterkaffee entschieden. Der Flat White hatte einen himmlisch cremigen Milchschaum und wurde mit einem Latte-Art Herz gekrönt. Die Milch stammt von dem Milchhof Reitbrook aus Hamburg. Wir finden es richtig toll, dass die frische Landmilch aus der Region kommt.
Der doppelte Espresso schmeckte auffällig fruchtig. Für Liebhaber von süditalienischen Espressi wahrscheinlich geschmacklich etwas ungewöhnlich – für uns aber genau richtig. Ein sehr schön progressiver thirdwave-mäßiger Geschmack. Der Filterkaffee (Single Origin aus Guatemala) schmeckte super fruchtig.

Zum Abschluss tranken wir noch einen Cascara Orange Tonic. Für diejenigen, die Cascara nicht kennen, hier eine kurze Erklärung, was es damit auf sich hat. Cascara ist ein Aufguss, der aus den getrockneten Schalen der Kaffeekirschen gewonnen wird. Somit ist Cascara eine Art Tee. Im Stockholm Espresso Club wird Cascara als Kaltgetränk mit Eiswürfeln und Orange Tonic angeboten. Dieser Mix erfrischt bei höheren Temperaturen ungemein. Laut David ist dieser fruchtige Eistee im Sommer der absolute Renner. Wir können auch verstehen warum, denn auch wir waren auch ganz hin und weg von diesem Trendgetränk.

Wir fühlten uns sehr wohl bei David im Stockholm Espresso Club. Die Atmosphäre fühlte sich skandinavisch an und geschmacklich können wir behaupten, dass die Schweden richtig viel von Kaffee verstehen. Das kleine schlichte Café in einer unscheinbaren Seitenstraße in Hamburg Winterhude hat uns überzeugt und wir können Dir einen Besucht sehr empfehlen.

Stockholm Espresso Club im Web

Website / Online-Shop

Stockholm Espresso Club bei Instagram

Stockholm Espresso Club bei Facebook

Das könnte dich auch interessieren

  • Interview mit Latte Art Weltmeister Christian Ullrich
  • Wie erkenne ich richtig gute Kaffeebohnen?
  • Kaffee schmeckt nicht?
  • Unterschiede Arabica vs. Robusta
  • Espressomaschinen Ratgeber
  • Espressomühlen Ratgeber

  • Über die Autorin:





    Miri’s Website:

    Erstellt am: 10. August 2018

    barista-passione.de

    barista-passione.de logo

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.