Gaggia Classic Espressomaschine im Test: Einsteiger-Modell für angehende Home-Barista

Du bist neu auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und suchst ein passendes Einsteiger-Modell? Dann schau’ dir unbedingt die Gaggia Classic an.

Die Gaggia Classic ist für alle Siebträger-Neulinge geeignet, die Espresso nach herkömmlicher Art zu Hause zubereiten möchten. Die Maschine lässt sich leicht bedienen. Zudem bietet sie mit der Dampflanze die Möglichkeit, tollen Milchschaum für Cappuccino, Latte Macchiato & Co. zu machen. Das erwartet dich diesem Gaggia Classic Testbericht.

Vorteile

Stilvoll und edel gestaltet – ein optischer Hingucker durch das hochwertige Edelstahlgehäuse
Leichte Bedienung für Anfänger
Alltagstauglich
Energiesparfunktion durch Abschaltautomatik
Profi Dampflanze mit zwei Abgabeöffnungen 2-Loch Dampfspitze
Drei-Wege-Magnetventil zur konstanten Kontrolle des Wasserdrucks im Siebträger
Traditioneller Gaggia Profi Boiler
Sichtbare Wasserstandanzeige
Kompakt gebaut- dadurch Platz sparend
Schnell auf Betriebstemperatur
Made in Italy

Nachteile

Keine PID Steuerung
Es passen nur kleine Tassen unter den Auslass (maximal 6,5 cm hoch)
Der Dampfdruck zum Aufschäumen für größere Mengen Milch ist zu gering
Angebot
Gaggia 886948011010 Espresso Siebträger, Edelstahl
14 Bewertungen
Gaggia 886948011010 Espresso Siebträger, Edelstahl
  • Professionaller verchromter Siebträger
  • Professionelle Edelstahl Dampflanze mit 2 Auslassdüsen

Gaggia RI903/11 Classic

Unsere allererste Siebträgermaschine, die in unsere Küche eingezogen ist, war eine Gaggia RI903/11 Classic. Eine echte italienische Maschine. Das ist nun ca. acht Jahre her. Davor benutzen wir einen Espressokocher. Das Ergebnis unserer neuen Maschine im Vergleich zum einfachen Espressokocher war einfach exzellent. Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Maschine stimmte und hat uns total überzeugt. Daher wunderte es uns nicht, dass die Gaggia Classic auf dem Markt sehr erfolgreich war.

Nun ist es allerdings so, dass die Gaggia Classic eine kleine Reise hinter sich. Die Firma Phillips hat nach der Übernahme von Gaggia ein Nachfolgermodell im Jahr 2015 auf dem Markt gebracht. Diese Maschine wies allerdings erhebliche Schwächen auf und die Kunden waren sehr unzufrieden.

Zum Glück wurde nachgebessert und es gibt wieder seit 2018/2019 ein neues Modell der Gaggia Classic. Bezeichnet wird die Maschine mit „New Classic“. Mit diesem schönen Einsteigermodell kann wieder an die alten Erfolge angeknüpft werden. Bei der Gaggia New Classic handelt es sich um die überarbeitete Version der Gaggia RI903/11 Classic.

Optik der Gaggia New Classic

Der „neue“ Gaggia Klassiker 2018/2019 ist Made in Italy. Daher ist auch zu erwarten, dass die Maschine in Sachen Optik etwas zu bieten hat. Das Gehäuse besteht aus gebürstetem Edelstahl. Wir finden, dass die Gaggia New Classic dadurch ein echter Hingucker in der Küche ist. Die Maschine zaubert ein Stückchen Italien in die eigenen vier Wände. 

Auf den ersten Blick sieht die neue Gaggia den Vorgängermodellen sehr ähnlich. Allerdings ist die Vorderkante der Abtropfschale abgerundet. Diese Feinheit macht die Maschine ästhetischer als den Vorgänger und sieht dadurch etwas moderner aus. 

Brühkopf und Siebträger

Gaggia RI903/11 Classic

Der Brühkopf und Siebträger bestehen aus verchromtem Messing – wie bei einer Profimaschine. Dadurch erhält man eine nahezu gleichbleibende Brühtemperatur und hat somit einen tollen Geschmack.

Kessel/Boiler aus Aluminium:

Die Gaggia New Classic ist ein Einkreiser. Bei Einkreismaschinen wird das im Kessel erhitzte Wasser sowohl für die Zubereitung des Espressos (den so genannten Brühvorgang) als auch für die Erzeugung des Dampfes zum Aufschäumen der Milch verwendet.

Was ist ein Einkreiser, Zweikreiser oder Dualboiler? In unserem ultimativen Espressomaschinen Ratgeber klären wir dich auf.

Die Maschine hat einen Aluminium Kessel, der von innen beschichtet ist, so dass das Wasser im Kessel nicht in den direkten Kontakt mit dem Aluminium kommt.

Wichtig zu wissen:  Wenn du in einer Region lebst, wo das Wasser härter ist, dann ist die Entkalkung der Gaggia Classic besonders wichtig. Denn Kalkablagerungen können die Beschichtung beschädigen. Hierfür sollte speziell der Entkalker von Gaggia verwendet werden.

Angebot
Gaggia Decalcifier Descaler Solution,250ml by Gaggia, 2er Pack
3 Bewertungen

Der kleine Aluminiumkessel hat eine schnelle Aufheizzeit von ca. 45 Sekunden. Das ist eine kurze Zeit für eine Maschine, um auf Hochtouren zu kommen. Allerdings ist nach dieser kurzen Zeit der restliche Teil der Maschine – insbesondere die Brühgruppe und der darin eingespannte 58mm Siebträger – noch nicht auf der gewünschten Temperatur. Somit würde sich bei einem Bezug der fließende Espresso wieder abkühlen. Das Ergebnis: Der Espresso schmeckt viel zu sauer.

Um das zu verhindern, kannst du einfach etwas heißes Wasser aus dem Boiler bei eingesetztem Siebträger durch die Brühgruppe laufen lassen, um die anderen Teile schneller auf eine höhere Temperatur zu bringen. Oder du verlängerst die Aufheizzeit der Gaggia Classic auf mindestens 5 Minuten. Auch hier sollte der Siebträger eingespannt sein.

Grundsätzlich sollte auch die Tasse, die benutzt wird, erwärmt sein, um zu verhindern, dass der Espresso durch das Aufschlagen auf Keramik oder Glas abkühlt. Die obere Tassenplatte bietet für einige Tassen Platz und nutzt die Wärme der Maschine, um sie zur Verwendung warm zu halten. Der Abstand zwischen Abtropfgitter und Auslass beträgt 8 cm. Am besten passen Tassen mit eine maximalen Höhe von 6,5 cm darunter. Cappuccinotassen funktionieren gut.

Der professionelle Dampfstab

Das tolle an der Gaggia New Classic ist der professionelle Dampfstab. Unser altes Modell hatte einen einfachen Panarello Stab mit nur einem Loch. 

Die Dampflanze der Gaggia New Classic verfügt über zwei Löcher. Dadurch erhöht sich das Dampfvolumen und erleichtert das Aufschäumen der Milch. Das ermöglicht, dass die Milch besser ins Rollen kommt und so einer schöner Mikroschaum entsteht, der auch gut für Latte Art verwendet werden kann.

Wie gelingt der perfekte Milchschaum? Jetzt den barista-passione.de Ratgeber zum Thema Milch aufschäumen lesen!

Die Dampflanze ist mit einer Verbrennungsschutzabdeckung aus Gummi versehen. 

Der Wassertank

Der Tank hat eine Kapazität von 2,1 Liter. Somit ist das Volumen groß genug für mehrere Espressobezüge hintereinander. Es können zwei Tassen mit entsprechendem Sieb gleichzeitig gebrüht werden. Zudem enthält der Metallrahmen Ausschnitte am Rand, so dass der Wasserstand gut abgelesen werden kann. So kann man gut erkennen, ob das Wasser aufgebraucht ist und kann rechtzeitig aufgefüllt werden. Der Wassertank lässt sich leicht seitlich herausnehmen.

Angebot
Gaggia 886948011010 Espresso Siebträger, Edelstahl
14 Bewertungen
Gaggia 886948011010 Espresso Siebträger, Edelstahl
  • Professionaller verchromter Siebträger
  • Professionelle Edelstahl Dampflanze mit 2 Auslassdüsen

Das Magnetventil der Gaggia Classic

Die Gaggia New Classic hat ein 3-Wege Magnetventil. Kurz gesagt kontrolliert dieses Ventil den Wasserdruck im Filterhalter/Siebträger. Es sorgt für einen konstanten Druck, wodurch mehrere Espressi hintereinander zubereitet werden können ohne lange Wartezeit.

Das Drucküberlaufrohr hängt am Magnetventil. Wenn der Brühschalter ausgeschaltet wird, öffnet sich das Ventil und entlastet den Wasserdruck. Das Wasser fließt dann durch das Rohr in die Abtropfschale. Das Drucküberlaufrohr hilft dabei einen schönen trockenen Kaffeepuck zu erhalten und erleichtert die Reinigung des Siebes.

Das Drucküberlaufrohr ist mit einer Verbrennungsschutzabdeckung aus Gummi versehen. 

Siebe und Tamper

Mit der Maschine werden drei Siebe/Filter mitgegeben.

Der Filter „Crema Perfetta“ ist für ein oder zwei Tassen. Er darf nur mit dem Perlstrahl-Aufschäumer (Zweiwegestift) verwendet werden. Wird es ohne den Perlstrahl-Aufschäumer verwendet, dann spritzt die Maschine den Kaffee heraus. Es ist nicht nur unschön: Man kann sich dadurch auch Verbrennungen zuziehen. 

Ich finde diesen Filter unpraktisch. Fraglich, warum dieser von Herstellerseite Anfängern empfohlen wird.

Zum Glück sind noch zwei weitere Siebe mit dabei. Diese Siebe sind herkömmlich Siebe und bestehen aus verchromtem Messing und haben einen Durchmesser von 58mm.

Das eine herkömmliche Sieb ist für eine Tasse Espresso. Mit diesem Sieb können auch Pads verwendet werden. Das Volumen beträgt 7 g.

Das andere herkömmliche Sieb ist entweder für eine oder für zwei Tassen (je nach Geschmack) und hat einen Volumen von 16g.

Für eine optimale Reinigung der Siebe wird die Benutzung von Reinigungstabs von GAGGIA empfeholen.

Den mitgelieferten Tamper würde ich nicht als Tamper bezeichnen wollen, sondern eher als Stampfer oder Verdichter. Er besteht aus Kunststoff und liegt auch nicht gut in der Hand.

Wir empfehlen für ein optimales Ergebnis einen hochwertigen Tamper, z.B. den 58mm Tamper von Motta:

Angebot
Motta 8100/B Tamper aus Edelstahl, planar mit schwarzem Echtholzgriff, 58 mm
155 Bewertungen
Motta 8100/B Tamper aus Edelstahl, planar mit schwarzem Echtholzgriff, 58 mm
  • Zweiteiliger Tamper aus Edelstahl mit Holzgriff
  • Durchmesser der Base: 58 mm

Ein Messlöffel ist auch dabei. Hier gilt: Ein Messlöffel pro Tasse.

Die Bedienung

Die Gaggia New Classic hat eine Intuitive Benutzeroberfläche. Die drei Kippschalter für Ein-/Ausschalten, Espressozubereitung und Dampfausgabe lassen sich einfach bedienen. 

Unter jedem Kippschalter befindet sich eine individuelle Anzeigenlampe. Diese dienen zur Kontrolle und zeigt die Bereitschaft der Maschine an.

Durch den Kippschalter wird auch die Wassermenge für den Espressobezug gesteuert. Für die Wassermenge gibt es keine automatische Dosierung, sondern sie wird vom Benutzer selbst bestimmt. 

An der rechten Seite der Maschine befindet sich ein Drehknopf zur Steuerung des Dampfventils, um den Dampf aus der Düse zu lassen. 

Die Gaggia verfügt über eine Energiesparfunktion. Das Modell schaltet sich nach etwa 20 Minuten von alleine ab, wenn das Gerät nicht benutzt wird. Das ist wirklich eine tolle neue Funktion der Gaggia New Classic.

Espressobezug

Espressobezug mit der Gaggia Classic

Bevor du den ersten Espresso extrahierst, solltest du ein paar Minuten warten bis die Maschine mit dem eingesetzten Siebträger die richtige Temperatur hat. Für den Espressobezug wird die Kaffeetaste gedrückt. Siebträger mit Kaffeepulver befüllen und wieder in die Brühgruppe einhängen. Warten bis die Kontrolllampe leuchtet und dann auf die Kaffeetaste drücken.

Du willst wissen, wie man den perfekten Espresso zubereitet? Das schau’ dir unseren ultimativen Espresso-Ratgeber an.

Milchschaum mit der Gaggia Classic

So gehst du vor, wenn du mit Gaggia Classic Milch aufschäumen willst:

  • Drücke die Dampftaste. Die Heizung des Boilers geht an und das Wasser wird Boiler auf ca. 125 ° Celsius erhitzt
  • Nach ca 15-20 Sekunden leuchtet die Kontrolllampe für die Dampftemperatur. Du kannst jetzt Dampf beziehen.
  • Grundsätzlich gilt: Der Dampfdruck erhöht sich durch das Drehen des Drehknopfs gegen den Uhrzeigersinn.
  • Fülle kalte Milch in ein Milchkännchen. Das Kännchen sollte maximal halb voll sein.
  • Lasse jetzt das Kondenswasser aus der Dampflanze heraus.
  • Tauche jetzt die Dampflanze leicht schräg und nicht gerade in das Milchkännchen ein. Zudem soll die Spitze der Lanze etwa einen Zentimeter seitlich neben dem Kannenrand positioniert werden. 
  • Drehe nun das Dampfventil der Gaggia Classic auf.
  • Nun bewegst du die Dampflanze knapp unter die Milchoberfläche. Dadurch, dass die Lanze leicht schräg eintaucht, entsteht der gewünschte Sog. Du hörst nun ein kratzendes, schlürfendes Sauggeräusch. Die Luft wird unter die Milch gezogen (“Ziehphase”). Bei diesem Vorgang darf das Kännchen nicht geschwenkt oder bewegt werden. Das Kännchen wird ruhig gehalten.
  • Für die Rollphase wird die Spitze der Dampflanze etwa einen Zentimeter tief in die Milch getaucht. Versuche eine Stellung zu finden, bei der die Milch kreisförmig durch das Kännchen wirbelt. Nun werden die Luftbläschen zerkleinert und es entsteht eine homogene Emulsion.
  • Sobald die gewünschte Temperatur von 60 bis 65 Grad Celsius erreicht ist, schließt du das Dampfventil. 
  • Mit einem feuchten Schwammtuch musst du die Dampflanze der Gaggia Classic von den Milchschaumresten befreien. Danach einmal kurz das Dampfventil öffnen, damit die eingezogene Milch herausgepustet wird.

Latte Art mit der Gaggia Classic

Boilertemperatur für einen weiteren Espressobezug senken

Wenn sofort ein weiterer Espresso nach der Zubereitung von Milchschaum gemacht werden soll, muss unbedingt die Temperatur im Boiler gesenkt werden. Die Temperatur im Boiler ist durch den vorherigen Milchschaumprozess zu heiß. Hierfür wird einfach heißes Wasser aus der Brühgruppe gelassen. Ansonsten kann der Kaffee verbrannt schmecken.

Angebot
Gaggia 886948011010 Espresso Siebträger, Edelstahl
14 Bewertungen
Gaggia 886948011010 Espresso Siebträger, Edelstahl
  • Professionaller verchromter Siebträger
  • Professionelle Edelstahl Dampflanze mit 2 Auslassdüsen

Gaggia Classic: Technische Daten

ModellGaggia New Classic Edelstahl
HerstellerPhilips DAP
MaschinentypEinkreissystem
Abmessung (Breite x Höhe x Tiefe)20 x 35,5 x 23 cm
Gewicht8,0 kg
Leistung1200 Watt
Brühgruppe∅ 58 mm
Tankvolumen2,1 l
GehäusematerialEdelstahl
Preisca. 400 €

Fazit

Mit der Gaggia New Classic kannst du dich zu Hause wie ein echter Barista fühlen. Mit dieser Einsteigermaschine kann jeder Home-Barista bei der Kaffeezubereitung die Handgriffe der Espresso-Profis nachempfinden. Mit der Gaggia New Classic bekommst du als Einsteiger einen tollen Espresso hin. Mit etwas Übung ist es möglich, mit der Dampflanze einen tollen Milchschaum zu machen. Auf das Ergebnis kann jeder Anfänger stolz sein.

Bedenke bitte noch folgenden Hinweis zum Abschluss des Artikels: Grundsätzlich ist nicht nur die Espressomaschine verantwortlich für einen ausgezeichneten Espresso: Es ist vielmehr ein Zusammenspiel aus Maschine, Espressomühle und Qualität der Espressobohnen.

Meine Empfehlung: Du solltest grundsätzlich der Espressomühle mindestens die gleiche Gewichtung beimessen wie der Espressomaschine. Ich würde die Bedeutung der Mühle sogar etwas höher gewichten: Du kannst mit einer High-End-Mühle und einer qualitativ minderwertigen Espressomaschine besseren Espresso zubereiten als mit einer billigen Mühle und einer hochpreisigen Profi-Espressomaschine. 

Plane demnach beim Kauf einer Espressomaschine also immer auch Budget für den Kauf einer Espressomühle ein. Als Faustregel gilt: Die Kosten für eine gute Mühle sollten demnach 30 – 50% des Anschaffungspreises einer Espressomaschine betragen.

Espressomühle Quamar M80E & Gaggia RI903/11 Classic

Alternativen zur Gaggia Classic

Es gibt ein paar gute Espressomaschinen, die in einem ähnlichen Preissegment liegen wie die Gaggia Classic. Drei davon habe ich dich hier aufgelistet.

Vorschau
Espressomaschine Rancilio Silvia
Lelit PL41LEM-Anna Anna PL41LEM semi-professionelle Kaffeemaschine, ideal für Espresso-Bezug, Cappuccino und Kaffee-Pads-Edelstahl-Gehäuse, Stainless Steel, 2 liters, silber
Solis Espressomaschine, Programmierbare Tassengröße, Dampf- und Heißwasserfunktion, 58 mm Profi-Siebhalter, 15 bar, 1,7 l Wassertank, Edelstahl, Barista Gran Gusto (Typ 1014)
Titel
Espressomaschine Rancilio Silvia
Espressomaschine Lelit PL41LEM-Anna
Solis Espressomaschine Barista Gran Gusto
Kundenbewertungen
Anzahl Bewertungen
29 Bewertungen
39 Bewertungen
16 Bewertungen
Prime-Vorteil
-
Aktueller Preis
599,99 EUR
399,32 EUR
398,98 EUR
Vorschau
Espressomaschine Rancilio Silvia
Titel
Espressomaschine Rancilio Silvia
Kundenbewertungen
Anzahl Bewertungen
29 Bewertungen
Prime-Vorteil
-
Aktueller Preis
599,99 EUR
Vorschau
Lelit PL41LEM-Anna Anna PL41LEM semi-professionelle Kaffeemaschine, ideal für Espresso-Bezug, Cappuccino und Kaffee-Pads-Edelstahl-Gehäuse, Stainless Steel, 2 liters, silber
Titel
Espressomaschine Lelit PL41LEM-Anna
Kundenbewertungen
Anzahl Bewertungen
39 Bewertungen
Prime-Vorteil
Aktueller Preis
399,32 EUR
Vorschau
Solis Espressomaschine, Programmierbare Tassengröße, Dampf- und Heißwasserfunktion, 58 mm Profi-Siebhalter, 15 bar, 1,7 l Wassertank, Edelstahl, Barista Gran Gusto (Typ 1014)
Titel
Solis Espressomaschine Barista Gran Gusto
Kundenbewertungen
Anzahl Bewertungen
16 Bewertungen
Prime-Vorteil
Aktueller Preis
398,98 EUR

Darf’s noch etwas mehr sein?






Über die Autorin

Miri’s Website:
Erstellt am: 05. Februar 2020

©barista-passione.de

*Letzte Aktualisierung am 28.02.2020 / Verweise zu amazon.de und anderen Online-Shops sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diese Links bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diesen Blog am Laufen zu halten! Vielen Dank dafür! / Bilder in den Verweislink-Boxen stammen von der Amazon Product Advertising API.