Die Melitta EPOS Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk im Test: Kaffee so gut wie von Hand gebrüht?

Melitta_EPOS_Test_02

Für viele Menschen beginnt ein guter Tag mit einer guten Tasse Filterkaffee. Damit der auch lecker schmeckt, wird neben frisch gemahlenem Kaffeepulver auch die entsprechende Zubereitungsform benötigt und zwar der klassische Aufguss per Hand.

Handgebrühter Filterkaffee nimmt bei der Zubereitung aber bekanntlich etwas mehr Zeit in Anspruch. Diese steht an einem Morgen in der Woche nur selten zur Verfügung. Melitta bietet nun die lang erwartete Lösung für alle Verfechter von handgebrühtem Filterkaffee mit wenig Zeit am Morgen an: Die Melitta EPOS, das Flaggschiff der Melitta Filterkaffeemaschinen mit innovativem 360° Brüharm.

Ich habe die Maschine für dich getestet. Das erwarten dich in meinem Testbericht: 

Design und erster Eindruck der Melitta EPOS

Die neue Melitta EPOS (EPOS = elektronisches Pour Over System) mit Mahlwerk gibt es in der Kombination Schwarz-Gold und Schwarz-Silber. Sie ist mit 35,7 cm etwa so hoch wie ein herkömmliches Gerät, hat aber ungefähr die doppelte Breite (31,1 cm). Das kommt daher, weil das Mahlwerk neben der Kaffeemaschine angeordnet ist. Somit kann sie auch unter Hochschränken platziert werden. Das gesamte Design besticht durch seine klaren Formen. Für ihr innovatives Design wurde sie bereits mit dem Red Dot Award 2020 ausgezeichnet. 

Die Melitta EPOS kannst du bei amazon.de kaufen.

Melitta EPOS Kaffeemaschine, schwarz-silber
  • WIE VON HAND GEBRÜHT: Das Electrical Pour Over System simuliert die klassische Handfiltration. Durch den offenen Filter erleben Sie den Brühprozess mit allen Sinnen. Handmade auf Knopfdruck
  • ROTIERENDER AUSLASS: Der Wasserauslass rotiert um 360° und verändert dabei je nach Brühprofil die Laufrichtung und den Wasserfluss. So wird der gemahlene Kaffee optimal benetzt
  • INTEGRIERTES MAHLWERK: Die EPOS Kaffeemaschine verfügt über eine integrierte Kaffeemühle mit variabler Mahlgradeinstellung, kann aber auch mit bereits gemahlenem Kaffee verwendet werden

Funktionen im Überblick

Mit der Melitta EPOS können bis zu 8 Tassen Kaffee (entspricht 1 Liter Kaffee) zubereitet werden.

  • Du kannst die Kaffeebohnen frisch gemahlen direkt in den Filter füllen. Das benötigte Wasser wird dann aus dem Wassertank erhitzt. 
  • Der Aufguss beginnt mit der Vorbrühfunktion. 
  • Der rotierende Wasserauslauf sorgt dafür, dass das gesamte Kaffeemehl aufgebrüht wird. Während des Vorgangs schwenkt der Arm in 360° Bewegungen über dem Filter. Dadurch bleibt keine Stelle im Filter unbenetzt. 
  • Die Intensität des Getränks wird über einen Knopfdruck reguliert. 
  • Die Glaskanne steht auf einer Warmhalteplatte. Diese beendet nach 40 Minuten ihre Funktion.

Bedienung

Die gesamte Handhabung der Melitta EPOS Kaffeemaschine mit Mahlwerk gelingt sehr intuitiv. Beim Pressen der Brew-Taste erklingt ein Piepsen. Dieses macht deutlich, dass das Gerät nun arbeitsbereit ist. Du kannst jetzt die benötigte Wassermenge in den Tank einfüllen. Dieser kann dazu entnommen und direkt unter den Wasserhahn gehalten werden. Er lässt sich auch über eine Kanne befüllen, während er sich am Gerät befindet.

Nun kann bereits vorgemahlener Kaffee in den Filter gefüllt werden – wovon ich aber grundsätzlich abrate, weil sich im vorgemahlenen Kaffee bereits viele der wertvollen Aromem verflüchtigt haben. Du hast daher bei der EPOS die Möglichkeit, die benötigte Menge ganzer Kaffeebohnen in den Kaffeefilter zu mahlen. Dazu wird der Halter mit einer Filtertüte unter das Mahlwerk gestellt. Dieses sollte immer mit der notwendigen Menge an Kaffeebohnen gefüllt sein. Ein langer Druck auf die Taste “Grind” macht die Mühle bereit.

Melitta_EPOS_Bohnenbehaelter


Auf dem Tassen Wahlschalter wird nun die Menge des benötigten Kaffeemehls eingestellt. Über die Stärke-Wahltaste kannst du zwischen drei Voreinstellungen wählen. Entsprechend intensiv wird das Getränk später schmecken. Mit einem kurzen Tastendruck auf “Grind” beginnt der Vorgang. Ist der Bohnenbehälter nicht korrekt aufgesetzt, ertönt dreimal ein Warnton. Ist die Vorbereitung korrigiert, beginnt die Mühle ihre Arbeit. Das Kaffeemehl landet in dem darunterstehenden Filterhalter.

Jetzt kann der Filterhalter entnommen werden. Mit einem kurzen Schütteln liegt das Kaffeemehl eben. Nun wird er in die obere Halterung eingesetzt. Er muss hörbar einrasten, damit der Brühvorgang gestartet werden darf. Empfohlen wird das kurze Vorbrühen (“Blooming”) des Kaffees. Das führt zu einem besseren Geschmackserlebnis, weil beim Vorbrühen das CO2, das während des Röstens in den Bohnen entstanden ist, besser entweichen kann.

Melitta_EPOS_Filterkaffeemaschine_Testbericht


Ein kurzer Tastendruck auf “Pre-Brew” und der Vorgang wird gestartet. Anschließend wird mit “Brew” die eigentliche Zubereitung begonnen. Ein kurzer Signalton macht deutlich, dass der Kaffee nun entnommen werden kann. “Brew” leuchtet andauernd, bis die Warmhaltefunktion nach 40 Minuten endet.

Das Touch-Panel

Melitta_EPOS_Tastenfeld


Die Bedientasten liegen alle in einer Reihe. Vor dem Mahlwerk sind die notwendigen Tasten angeordnet. Ganz links ist die Taste “Grind”, die das Mahlwerk aktiviert. Daneben ist ein Tassensymbol, das die Menge der zu brühenden Tassen anzeigt.

Direkt im Anschluss ist eine Kaffeebohne mit den Zahlen 1, 2 und 3 zu sehen. Hier wird die Stärke eingestellt. LED 1 steht für eine “milde”, LED 2 für die “ideale” und LED 3 für eine “starke” Einstellung. Vor der Kaffeekanne befinden sich die Tasten “Brew” und “Pre-Brew”. Mit ihnen wird der gewählte Brühprozess gestartet. 

Über die integrierte Mühle

Die Mühle mit eingebautem Kegelmahlwerk macht einen soliden Eindruck. Das Mahlwerk zählt beim Mahlvorgang mit einer Lautstärke von 83 Dezibel sicherlich nicht zu den allerleisesten auf dem Markt der Kaffeemühlen, aber auch nicht zu den lautesten.

Über einen Schieber am oberen Mühlengehäuse kannst du den Mahlgrad des Kaffees einstellen. Der Schieber hat drei Rast-Stellungen (fein, mittel, grob) und zusätzlich Zwischenpositionen.

Melitta_EPOS_Mahlgrad_einstellen

Einstellung der Kaffeemehlmenge

Die richtige Stärke von Kaffee wird individuell sehr unterschiedlich erlebt. Melitta hat zusätzlich zur Einstellung der Stärke eine Mahlmengen-Feineinstellung entwickelt, mit der die Mahlmenge um 10% verringert oder um 10 % erhöht werden kann. Dafür muss die Stärke-Wahltaste (die Taste mit dem Kaffeebohnen-Symbol) lange gedrückt werden.

In der Standardeinstellung leuchtet die LED 2 auf. Bei LED 2 wird keine zusätzliche Mahlmengen-Feineinstellung vorgenommen. Nach einem kurzen Druck auf die entsprechende Taste leuchtet jetzt die LED 3 auf. Die Kaffeemehlmenge (also die Zeit, in der die Mühle Bohnen mahlt) wurde um 10 % erhöht. Erfolgt anschließend erneut die Wahl der Taste, blinkt die LED 1 auf. Nun wurde die Kaffeemehlmenge um 10 % verringert. Erst durch den langen Druck der Stärke-Wahltaste wird die eigene Vorauswahl im Gerät gespeichert. 

In meinem Melitta EPOS Test wollte ich genau wissen, welche Veränderungen der Kaffeemehlmenge sich durch die verschiedenen Einstellungen ergeben. Dabei habe ich die Menge für 4 Tassen (500 ml Wasser) mit den diversen Einstellungen gemahlen.

Als Faustformel solltest du dir beim manuellen Brühen von Kaffee per Hand merken, dass auf einen Liter Wasser idealerweise 55 g Kaffee aufgebrüht werden sollten (“Golden Cup Standard”, mehr dazu hier). Um die Golden Cup Standard Norm zu erfüllen, beträgt das erforderliche Verhältnis von Kaffeemehl zu Wasser also 55 g pro Liter. Auf einen halben Liter (500 ml) Wasser sollten demnach 27,5 g Kaffeebohnen verwendet werden.   

Hier findest du die Ergebnisse meiner Messung bei einem mittleren Mahlgrad und einer Mahlmengen-Feineinstellung LED 2 (0 %)

  • Stärke-Einstellung 1 (mild): 25,9 g
  • Stärke-Einstellung 2 (ideal): 28,7 g
  • Stärke-Einstellung 3 (stark): 31,0 g

Hier findest du die Ergebnisse meiner Messung bei einem mittleren Mahlgrad und einer Mahlmengen-Feineinstellung LED 1 (-10 %)

  • Stärke-Einstellung 1 (mild): 22,9 g
  • Stärke-Einstellung 2 (ideal): 26,2 g
  • Stärke-Einstellung 3 (stark): 28,7 g

Hier findest du die Ergebnisse meiner Messung bei einem mittleren Mahlgrad und einer Mahlmengen-Feineinstellung LED 3 (+10 %)

  • Stärke-Einstellung 1 (mild): 28,8 g
  • Stärke-Einstellung 2 (ideal): 31,8 g
  • Stärke-Einstellung 3 (stark): 35,2 g

Wie du anhand der Messungen siehst, kommt die Melitta EPOS in der Standardeinstellung (mittlerer Mahlgrad, Mahlgrad-Feineinstellung LED 2 (0 %) und Stärke-Einstellung 2 (ideal)) schon sehr nah an die geforderte Golden-Cup-Standard-Mahlmenge von 27,5 g heran. In meinem Test gab es lediglich geringfügige Abweichungen von 1,2 g. Das ist meiner Meinung nach ein wirklich beeindruckendes Ergebnis und verdeutlicht, dass die Melitta EPOS ein echtes Qualitätsprodukt ist.

Die Verstellung des Mahlgrads sorgt auch dafür, dass unterschiedliche Kaffeemehlmengen gemahlen werden. Hier findest du als Orientierung die Ergebnisse für die Menge von 4 Tassen bei der Mahlmengen-Feineinstellung LED 2 (0 %) und den Mahlgrad-Rast-Stellungen fein, mittel, und grob.

  • 4 Tassen Mahlgrad-Rast-Stellung fein: 26,8 g
  • 4 Tassen Mahlgrad-Rast-Stellung mittel: 28,7 g
  • 4 Tassen Mahlgrad-Rast-Stellung grob: 31,3 g

Grundsätzlich finde ich die Mahlmengen-Feineinstellung alles andere als selbsterklärend. Ohne die Bedienungsanleitung wäre ich nicht darauf gekommen, dass man zusätzlich zur Basis-Einstellung (mild, ideal, stark) über ein längeres Drücken der Taste mit den Kaffeebohnen die Mahlmenge um 10% reduzieren oder um 10% erhöhen kann. 

Benötigt der Otto Normalverbraucher diese zusätzlichen Optionen überhaupt? Die allermeisten Filterkaffee-Liebhaber werden höchstwahrscheinlich mit den Basis-Einstellungen ausreichend viel Flexibilität haben, um ihren prädestinierten Kaffeegeschmack mit der Melitta EPOS zu finden. Denn der Unterschied bei der Stärke-Einstellung von mild zu stark beträgt bei 4 Tassen ja bereits über 5 g – eine Menge, die sehr wahrscheinlich jeder spürbar wahrnehmen wird.

Es wird aber sicherlich ein paar Kaffee-Enthusiasten (so wie mich…) geben, die mit dem Mahlgrad und der Kaffeemehlmenge gerne experimentieren. Dafür bietet die Melitta EPOS meiner Meinung nach ausreichend viel Spielraum, um nahezu jeden Kaffee gut einstellen zu können. 

Die Melitta EPOS kannst du bei amazon.de bestellen.

Melitta EPOS Kaffeemaschine, schwarz-silber
  • WIE VON HAND GEBRÜHT: Das Electrical Pour Over System simuliert die klassische Handfiltration. Durch den offenen Filter erleben Sie den Brühprozess mit allen Sinnen. Handmade auf Knopfdruck
  • ROTIERENDER AUSLASS: Der Wasserauslass rotiert um 360° und verändert dabei je nach Brühprofil die Laufrichtung und den Wasserfluss. So wird der gemahlene Kaffee optimal benetzt
  • INTEGRIERTES MAHLWERK: Die EPOS Kaffeemaschine verfügt über eine integrierte Kaffeemühle mit variabler Mahlgradeinstellung, kann aber auch mit bereits gemahlenem Kaffee verwendet werden

Bohnenbehälter und Wassertank

Beide Sammelbehälter lassen sich vom Gerät abnehmen. Sowohl zum Befüllen als auch zur Reinigung können sie entnommen werden. Je nach Wasserhärte wirst du die entsprechenden Spuren im Wassertank erkennen. Nutze spezielle Mittel, um die Maschine zu entkalken.

Melitta_EPOS_Wassertank

Vor der Reinigung des Mahlwerks muss dieses vollständig leer sein. Notfalls werden die restlichen Kaffeebohnen in einem Extravorgang gemahlen. Dann wird es mit einem weichen und trockenen Pinsel gesäubert. Dafür wird der Mahlgradregler auf “Open” gedreht. Nun kannst du den Mahlwerksring entfernen.

Melitta_EPOS_Kegelmahlwerk


Alle Teile können jetzt mit einem weichen Pinsel sauber gefegt werden. Die Reinigung sollte regelmäßig erfolgen, damit keine alten Rückstände den Geschmack beeinträchtigen. Anschließend werden die entnommenen Einzelteile vorschriftsmäßig eingesetzt. Die Bedienungsanweisung leitet dich durch den gesamten Reinigungsvorgang.

Der Brühvorgang

Der besondere Brüharm mit seinen drei Auslauföffnungen bewirkt, dass sämtliches Kaffeemehl durchfeuchtet und aufgebrüht wird. Er bewegt sich automatisch über dem Filter in gleichmäßiger 360° Rotation. Das heiße Wasser benetzt den Inhalt des Kaffeefilters kreisförmig. Auf diese Weise geschieht eine gleichmäßige Extraktion des gesamten Kaffeepulvers.


Der Vorgang kann auch manuell gesteuert werden. Durch Tastendruck auf die Stärke-Wahltaste wird die Rotation und die Schnelligkeit des Wasserlaufs beeinflusst. Die manuelle Extraktionssteuerung macht ehrlich gesagt wenig Sinn. Eine EPOS schafft man sich an, weil man ja nicht mehr manuell per Hand, sondern automatisch brühen will – die manuelle Extraktionssteuerung ist ein nettes Gimmick, auf das in meinen Augen hätte verzichtet werden können.

Für wen eignet sich die Melitta EPOS?

Melitta_EPOS_mit_Mahlwerk_test


Meiner Meinung nach ist die EPOS für alle Kaffeeliebhaber geeignet, die frisch gemahlenen und handgebrühten Filterkaffee bevorzugen, morgens aber keine Zeit haben, ihren Kaffee in einem Handfilter manuell aufbrühen. Ideal ist die Maschine für das Aufbrühen größerer Kaffeemenge über 500 ml. Hier macht sie einen wirklich tollen Job! Ich nutze sie regelmäßig, um bei Familienfeiern Filterkaffee in größeren Mengen zu brühen und in Thermoskannen umzufüllen.

Fazit & Preis-Leistung der Melitta EPOS

Melitta_EPOS_Kaffee_schwarz


Mich hat die Melitta EPOS mit ihrem elektrischen Pour Over System durch ihren schmackhaften Kaffee, durch ihr schlichtes Design und durch die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten der Kaffeemehlmenge überzeugt. Die Maschine ist sehr schnell einsatzbereit, denn bereits ca. 10 Sekunden nach Drücken der Brew-Taste startet der Brühvorgang – also ideal, wenn es morgens mal schnell gehen muss.

Die integrierte Mühle liefert Mahlgut in einer Qualität, die meiner Meinung nach völlig ausreichend ist und die ich dem Kaufpreis angemessen finde. Etwas mehr Feineinstellungen am Mahlgrad wären wünschenswert, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Beeindruckt war ich von der Brühwasserverteilung und der hohen Präzision der Kaffee-Extraktion, die auf den rotierenden 360° Brüharm mit seinen drei Auslauföffnungen zurückzuführen ist. Damit schafft die EPOS es, das Brühwasser während des gesamten Brühvorgangs gleichmäßig über das Kaffeebett zu verteilen. Die Extraktionen sind demnach sehr gleichmässig und der gebrühte Kaffee schmeckt wirklich sehr gut – fast wie von Hand gebrüht mit einem Handfilter wie der Chemex oder dem Hario V60.

Die Melitta EPOS zählt zu den Filterkaffeemaschinen, die im oberen Preissegment angesiedelt sind. Das Preis- Leistungsverhältnis würde ich abschließend als gut bezeichnen. Daher eine klare Kaufempfehlung von mir! 

Die EPOS kannst du bei amazon.de kaufen

Melitta EPOS Kaffeemaschine, schwarz-silber
  • WIE VON HAND GEBRÜHT: Das Electrical Pour Over System simuliert die klassische Handfiltration. Durch den offenen Filter erleben Sie den Brühprozess mit allen Sinnen. Handmade auf Knopfdruck
  • ROTIERENDER AUSLASS: Der Wasserauslass rotiert um 360° und verändert dabei je nach Brühprofil die Laufrichtung und den Wasserfluss. So wird der gemahlene Kaffee optimal benetzt
  • INTEGRIERTES MAHLWERK: Die EPOS Kaffeemaschine verfügt über eine integrierte Kaffeemühle mit variabler Mahlgradeinstellung, kann aber auch mit bereits gemahlenem Kaffee verwendet werden

Über die Autorin

Foto von Miri Miri’s Website:
Erstellt am: 23. Dezember 2022

©barista-passione.de

barista-passione.de logo

*Letzte Aktualisierung am 30.01.2023 / Verweise zu amazon.de und anderen Online-Shops sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diese Links bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diesen Blog am Laufen zu halten! Vielen Dank dafür! / Bilder in den Verweislink-Boxen stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar