Gute Kaffeebohnen erkennen. Wir zeigen dir, worauf du beim Kauf achten solltest!


Keine Lust auf Mainstream-Bohnen? Immer auf der Suche nach der besten Qualität? Wir geben dir Hinweise, wie du gute Kaffeebohnen erkennen kannst.

Daran erkennst du gute Kaffeebohnen

Gute Kaffeebohnen haben eine gleichmäßige Größe


Gute Bohnen-Qualität kannst du in erster Linie schonmal am Aussehen festmachen, wenn du dir die Bohnen im Detail anguckst. Wenn du überwiegend Bohnen in gleicher Größe in der Verpackung vorfindest, ist das ein erstes Anzeichen für gute Qualität. Denn eine gleichmäßige Bohnengröße ermöglicht erst eine gleichmäßige Röstung der Bohnen.

Gute Kaffeebohnen haben wenige Defekte


Wenn du bei der Kontrolle der Bohnen hingegen viele Defekte findest, kannst du davon ausgehen, dass die Bohnen eher mindere Qualität haben. Denn hier hat sich offenbar keiner die Mühe gemacht, defekte Bohnen auszusortieren. Das Aussortieren defekter Bohnen ist ein wesentlicher Schritt, die Qualität eines Kaffees zu verbessern. Bohnen-Defekte (Kaffee-Fehler) kannst du wie folgt erkennen:

  • zerfressene Bohnen (bedingt durch Insektenbefall, mehr Bitterkeit)
  • unreife Bohnen (haben eine faltige Oberfläche, wenig Kaffeearomen)
  • gebrochene Bohnen (zu stark getrocknet, führt zu mehr Bitterkeit im Geschmack)
  • schwarze Bohnen (“Stinkerbohnen”, verotteter, fauler und fermentierter Geschmack)
  • verschimmelte Bohnen (bedingt durch falsche Temperatur und Feuchtigkeit beim Lagern oder beim Transport, modriger oder muffiger Geschmack)
  • Schalenstücke (übrig gebliebene Fragmente der Außenhülle, fauler Geschmack)
  • Steine/Zweige in den Bohnen

  • Gute Kaffeebohnen haben eine detaillierte Beschreibung auf der Bohnenverpackung

    Du kannst gute Kaffeebohnen in der Regel auch daran erkennen, wenn die Beschreibungen auf der Bohnenverpackung besonders detailliert und umfangreich sind. Je mehr relevante Angaben du auf der Kaffeebohnen-Verpackung findest, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um ein Qualitätsprodukt handelt. Bei Kaffee mit Spitzenqualität wirst du sehr wahrscheinlich Angaben über Herkunft des Kaffees, über Anbauweise, Anbauhöhe und Aufbereitung, über den Kaffeebauern oder die Kooperative, über die Kaffeevarietät und über den Röstgrad finden. Denn erst wenn in der Kaffeeproduktion volle Transparenz von A-Z herrscht und lückenlose Rückverfolgbarkeit gewährleistet ist, kann höchste Qualität beim Rösten und zuletzt in der Tasse sichergestellt werden.

    Folgende Angaben sollten unserer Meinung auf jeder Verpackung von guten Kaffeebohnen abgedruckt sein:

    Herkunft:
    Wo wurde der Kaffee angebaut? Was steht auf dem Etikett über Art und Sorte des Kaffees? Ist der Kaffee ein Blend (Mischung aus verschiedenen Bohnen) oder ein sortenreiner Kaffee? All diese Angaben zur Herkunft, Sorte und Art des Kaffees solltest du bei guten Kaffeebohnen auf der Verpackung vorfinden.

    Röstdatum:
    Industrielle Großröstereien machen in der Regel keine Angaben zu Röstdatum und Verpackungdatum, sondern beschränken sich in der Regel nur auf die Angabe zur Mindesthaltbarkeit. Auf den Verpackungen guter Kaffeebohnen sollte neben dem Mindesthaltbarkeitsdatum auch das Röstdatum angegeben sein.

    Röstgrad:
    Auch der Röstgrad (z.B. mittlere Röstung, helle Röstung oder dunkle Röstung) darf als Angabe auf der Verpackung nicht fehlen.

    Nachverfolgbarkeit:
    Wenn du den Namen der Kaffeefarm, der Produzentengruppe oder des Erzeugers auf der Verpackung findest, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um gute Kaffeebohnen handelt.

    Geschmacksprofil:
    Mit Hilfe der Geschmacksprofil-Angaben kannst du erfahren, wie der Kaffee aufbereitet und verarbeitet wurde und wie er schmecken sollte. Auch die Angabe zur Anbauhöhe ist ein Merkmal qualitativ guter Bohnen. Übrigens: Je höher ein Kaffee wächst, desto besser ist normalerweise die Qualität der Bohnen, weil die Bohnen langsamer reifen und damit eine höhere Dichte entwickeln.

    Aromaventil:
    Die Verpackung guter Kaffeebohnen sollte ein Aromaventil besitzen. Dieses Ventil im Beutel sorgt dafür, dass CO2, welches während des Röstvorgangs entsteht, ausgasen kann, ohne dass Sauerstoff eindringt.

    Gute Kaffeebohnen: Auch eine Frage des Preises

    Ein weiteres Kriterium, um gute Kaffeebohnen zu erkennen, ist auch der Preis. Billige Kaffeebohnen aus dem Discounter, die für unter 10 € pro Kilo zu erwerben sind, können niemals hochwertig sein. Diese Bohnen wurden im Zweifelsfall zu einem Preis eingekauft, der noch nicht einmal die Herstellungskosten deckt. Du kannst davon ausgehen, dass der Kaffee weder sorgfältig angebaut/geerntet wurde noch schonend im Trommelröstverfahren geröstet wurde. Unser Rat: Finger weg davon! Der Preis klingt verlockend, die Qualität der Kaffeebohnen ist in der Regel wirklich unterirdisch.

    Kaffeebohnen-Empfehlung

    Vorschau
    Rösterei
    Coffee Circle
    Speicherstadt Kaffee
    Dinzler Kaffeerösterei
    Murnauer Kaffeerösterei
    Bohnen
    Coffee Circle | Premium Kaffee Limu | 350g ganze Bohne | Blumiger Filterkaffee aus äthiopischen Waldgärten | 100% Arabica | fair & direkt gehandelt | frisch & schonend geröstet
    Speicherstadt Kaffee - Kaffeemischung gemahlen 100% Arabica - 250g
    Dinzler Kaffee Peru Organico - ganze Bohne - 250 g - Bio
    Murnauer Kaffeerösterei EL CASTILLO - Espressobohnen aus Brasilien - Premium Kaffee - von Hand frisch & schonend geröstet - ideal für Espresso und Filterkaffee - 250g
    Menge
    350 g
    250 g
    250 g
    250 g
    Kundenbewertung
    Prime-Vorteil
    -
    -
    -
    Preis*
    13,90 EUR
    Preis nicht verfügbar
    7,60 EUR
    7,95 EUR
    Vorschau
    Rösterei
    Coffee Circle
    Bohnen
    Coffee Circle | Premium Kaffee Limu | 350g ganze Bohne | Blumiger Filterkaffee aus äthiopischen Waldgärten | 100% Arabica | fair & direkt gehandelt | frisch & schonend geröstet
    Menge
    350 g
    Kundenbewertung
    Prime-Vorteil
    Preis*
    13,90 EUR
    Vorschau
    Rösterei
    Speicherstadt Kaffee
    Bohnen
    Speicherstadt Kaffee - Kaffeemischung gemahlen 100% Arabica - 250g
    Menge
    250 g
    Kundenbewertung
    Prime-Vorteil
    -
    Preis*
    Preis nicht verfügbar
    Vorschau
    Rösterei
    Dinzler Kaffeerösterei
    Bohnen
    Dinzler Kaffee Peru Organico - ganze Bohne - 250 g - Bio
    Menge
    250 g
    Kundenbewertung
    Prime-Vorteil
    -
    Preis*
    7,60 EUR
    Vorschau
    Rösterei
    Murnauer Kaffeerösterei
    Bohnen
    Murnauer Kaffeerösterei EL CASTILLO - Espressobohnen aus Brasilien - Premium Kaffee - von Hand frisch & schonend geröstet - ideal für Espresso und Filterkaffee - 250g
    Menge
    250 g
    Kundenbewertung
    Prime-Vorteil
    -
    Preis*
    7,95 EUR

    Jetzt mag es den einen oder anderen geben, der das Gegenteil behauptet und exzellente Erfahrungen mit einem Discounter-Kaffee für 8,99 € pro Kilo gemacht hat. Das mag ja aus rein subjektiver Sicht durchaus möglich sein. Doch wer schon einmal Spezialitäten-Kaffee verkostet hat, wird die Discounter-Ware mittlerweile als minderwertig abstempeln.

    Nebenbei bemerkt: So viel mehr Geld musst du für qualitativ bessere Kaffeebohnen gar nicht ausgeben. Wir haben beispielsweise gute Kaffeebohnen verkostet mit einem Kilopreis von 18,50 €. Der Preisunterschied zwischen Billig-Bohnen und hochwertigen Kaffeebohnen ist also wesentlich geringer als du vielleicht gedacht hast.

    Das Röstverfahren bei guten Kaffeebohnen


    Gute Kaffeebohnen werden anders geröstet als minderwertige Kaffeebohnen, denn hochwertiger Rohkaffee verlangt nach einer längeren und schonenden Röstung in einem Trommelröster. Im Gegensatz zu vielen industriellen Röstanlagen, bei denen die Bohnen mit sehr heißer Luft (550 – 600 °C) und in kurzer Zeit (3 – 4 Minuten) geröstet werden, dauert der Röstvorgang bei der Langzeittrommelröstung 15 – 20 Minuten und erfolgt bei Temperaturen zwischen 180 und 240 °C.

    Die Vorteile der langsamen Trommelröstung sind, dass die Kaffeebohnen auch im Kern geröstet und die Säuren durch die längere Röstung allmählich abgebaut werden. Hinzukommt, dass dieser nach dem Röstvorgang “ganz entspannt” an der Luft abkühlen kann, während beim industriellen Röstverfahren der Kaffee nach dem Rösten mit Wasser abgekühlt wird. Und mehr Wasser in den Bohnen bedeutet leider auch weniger Geschmack bei gleicher Menge. Du kannst gute Kaffeebohnen also auch am Röstverfahren erkennen. Die schonende Langzeitröstung in einem Trommelröster gibt guten Kaffeebohnen genug Zeit, Aromen auszubauen und ungewollte Säuren abzubauen.

    Gute Kaffeebohnen: Unsere Empfehlungen

  • Erste Tegernseer Kaffeerösterei, Kreuth
  • elbgold Röstkaffee GmbH, Hamburg
  • Murnauer Kaffeerösterei, Murnau am Staffelsee
  • Hannoversche Kaffeemanufaktur, Hannover
  • Coffee Circle, Berlin
  • Five Elephant, Berlin
  • Bonanza Coffee Roasters, Berlin
  • Hermetic Coffee Roasters, Hamburg
  • Tim Wendelboe, Oslo
  • Solberg & Hansen AS, Oslo
  • April Coffee Roasters, Kopenhagen
  • Drop Coffee, Stockholm

  • Welche guten Kaffeebohnen kannst du empfehlen? Teile deine Empfehlungen gerne als Kommentar weiter unten.

    Das könnte dich auch interessieren

  • Dein Kaffee schmeckt nicht?
  • Kaffee Blog
  • Graef CM 800 Test
  • Severin Milchaufschäumer SM 9684 Test
  • Arabica vs. Robusta Unterschiede
  • Espresso zubereiten
  • Hario V60
  • Helle vs. dunkle Röstung
  • Espressobohnen

  • Über den Autor:





    Finn’s Website:

    Erstellt am: 24. März 2018

    barista-passione.de

    *Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 / Verweise zu amazon.de und anderen Online-Shops sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diese Links bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diesen Blog am Laufen zu halten! Vielen Dank dafür! / Bilder in den Verweislink-Boxen stammen von der Amazon Product Advertising API.

    Schreibe einen Kommentar