Wenn man der Geschichte Glauben schenken mag, so verdankt der Cafe Americano (auch Caffè Americano geschrieben) seinen Namen amerikanischen Soldaten, die im zweiten Weltkrieg in Italien stationiert waren. Der Espresso war ihnen angeblich geschmacklich zu intensiv. Deshalb haben sie das Getränk mit heißem Wasser einfach verdünnt. Dies war die Geburtsstunde für den Cafe Americano.

Das erwartet dich in diesem Artikel:

Was ist ein Cafe Americano?


Bei diesem Getränk wird ein Espresso mit heißem Wasser verdünnt. Dadurch ist die Intensität des Espressos abgemildert, verliert aber nicht seinen charakteristischen Geschmack. Das Wasser, das du für die Zubereitung eines Cafe Americanos verwendest, sollte nicht kochen und eine Temperatur von ca. 90 °C haben. Das Ergebnis ähnelt von der Stärke her einem Filterkaffee und geschmacklich einem Espresso.

Es gibt für die Zubereitung eines Cafe Americanos kein festgelegtes Mischungsverhältnis zwischen heißem Wasser und Espresso. Das ist reine Geschmackssache. Folgendes Maß bietet dir eine erste Orientierung bei der Zubereitung: Auf ein Teil Espresso kommen drei Teile heißes Wasser. Beispielsweise kommen auf 30 ml Espresso – je nach Geschmack – etwa 90 ml heißes Wasser. Wir raten dir, zu Beginn etwa 50 bis 60 ml heißes Wasser zu verwenden und dich dann langsam an das richtige Mischverhältnis heran zu tasten. Wenn dir der Geschmack zu intensiv ist, erhöhe die Wassermenge je nach Bedarf.

Schritt für Schritt zum perfekten Cafe Americano

Schritt 1

Schritt 1: Die Tasse mit ca. 90 ml heißem Wasser befüllen.

Schritt 2

Schritt 2: Ca. 30 ml frisch aufgebrühten Espresso in die Tasse mit dem heißen Wasser laufen lassen.

Schritt 3

Schritt 3: Beende die Espresso-Extraktion, wenn eine gesamte Tassenfüllmenge von ca. 120 ml erreicht ist.

Schritt 4

Schritt 4: Die Crema auf dem Cafe Americabo kann mit einem Löffel abgenommen werden. Dadurch wird der Geschmack sanfter.


Cafe Americano zubereiten

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Cafe Americano zuzubereiten.

1. Das Wasser wird zuerst in die Tasse gefüllt. Anschließend wird ein Single Shot oder ein doppelter Espresso darauf gegossen. Bei dieser Zubereitungsvariante schwimmt die Crema oben drauf. Das sieht optisch auch schön aus. Wir bereiten zu Hause unseren Cafe Americano nach dieser Methode zu.

2. Alternativ wird zuerst der Espresso in die Tasse gefüllt. Danach kommt das heiße Wasser zum Espresso dazu. Die Crema wird beim Eingießen des Wassers etwas zerstört und vermengt sich mit dem eigentlichen Espresso. Dadurch schmeckt der Cafe Americano etwas bitterer. Grund dafür ist, dass klitzekleine Kaffeemehlstückchen, die in der Crema des Espresso enthalten sind, das Getränk bitterer machen. Die restliche Crema kann nun mit einem Löffel abgenommen werden. Entfernst du die Crema auf dem Cafe Americano, wird der Geschmack sanfter.

Wir empfehlen dir, die Zubereitung eines Cafe Americanos mit einer Espressomaschine mit Siebträger durchzuführen. Denn wir sind der Meinung, dass eine Siebträgermaschine eine bessere Espressoqualität als ein Kaffeevollautomaten oder eine Kaspelmaschine liefert. Siebträgermaschinen, mit denen du schon einen ganz anständigen Espresso zubereiten kannst, findest du schon für zwischen 400 € und 600 €. Hier findest du unsere Kaufempfehlung für Einkreismaschinen.

Cafe Americano Rezept

Cafe Americano Rezept (120 ml)
Von
24. Januar 2018
was ist ein cafe americano
Ein Cafe Americano ist ein Espresso, der mit heißem Wasser verdünnt wird. Hier findest du unser Rezept zum Cafe Americano für 1 Tasse (120 ml).

Nährwertangaben (120 ml):
2 Kalorien
0,1 Gramm Fett

Zutaten:
30 ml Espresso
90 ml heißes Wasser (90 °C)


Anleitung für die Zubereitung von 120 ml Cafe Americano:
Schritt 1: Tasse auf der Espressomaschine vorwärmen
Schritt 2: 90 ml heißes Wasser in die Tasse füllen
Schritt 3: 30 ml Espresso direkt in die mit Wasser befüllte Tasse aufbrühen
Schritt 4: Die oben schwimmende Crema optional mit einem Löffel abschöpfen
Schritt 5: Trinken


Unsere Bewertung:

5,0 von 5 Punkten basierend auf 2 Bewertungen


Der Espresso im Cafe Americano

Bei der Zubereitung des Espressos solltest du auf die magischen 4 M’s achten, damit dir der Espresso auch gelingt. Hier ein kurzer Überblick, was hinter den 4 M’s stecken.

  • Miscela = Kaffeemischung (Espressobohne)
  • Macinacaffè = Espressomühle
  • Macchina = Espressomaschine
  • Mano = Hand (des Baristas)

  • Auf diese vier Punkte sollte unbedingt geachtet werden, wenn du den Anspruch hast, einen richtig guten Espresso zuzubereiten.

    Miscela = Kaffeemischung (Espressobohne)
    Die Bohnenqualität ist die Basis für eine richtig guten Espresso. Geachtet werden sollte auf Röstdatum (die Röstung sollte nicht zu weit in der Vergangenheit liegen), Röstverfahren, Herkunftsland und Art der Bohne.

    Macinacaffè = Espressomühle
    Die Mühle und die Mahlgradeinstellung sind entscheidend für einen gelungenen Espresso.

    Macchina = Espressomaschine
    Wir empfehlen dir, grundsätzlich eine Siebträgermaschine zu verwenden. Damit erzielt man auch zu Hause das richtige Geschmackserlebnis eines guten Cafe Americano.

    Mano = Hand (des Baristas)
    Zu guter Letzt ist dein Fingerspitzengefühl gefragt. In Ruhe und nicht in Hektik solltest du alle Arbeitsschritte durchgeführen. Es ist auf die Wassertemperatur zuachten, das Tampen usw.

    Ein Cafe Americano ist kein Cafe Lungo – wir erklären den Unterschied

    Eines haben ein Cafe Americano und ein Cafe Lungo gemeinsam. Beide sind milder im Geschmack als ein Single Shot und trotzdem unterscheiden sich die beiden Kaffeespezialitäten grundlegend. Bei einem Cafe Americano wird direkt vor oder nach dem Brühvorgang heißes Wasser entweder in die Tasse oder direkt in den Espresso gegeben. Dadurch wird der Espresso verdünnt und die Intensität wird abgemildert. Dennoch geht der charakteristische Geschmack nicht verloren.

    Grundsätzlich läuft die Zubereitung eines Lungo wie beim Espresso ab. Es gibt aber einen entscheidenden Unterschied: Die Brühzeit ist beim Lungo länger als beim Espresso und somit wird entsprechend mehr Flüssigkeit extrahiert. Im Vergleich zum Espresso schmeckt ein Lungo also milder.

    Iced Cafe Americano – ein Getränk für warme Tage

    Wenn die Sehnsucht nach etwas koffeinhaltigem und eisgekühltem groß ist, dem schmeckt bestimmt ein Iced Cafe Americano. Dafür wird der gebrühte Espresso direkt auf Eiswürfel gegossen. Statt mit heißem Wasser wird es mit kaltem Wasser verdünnt. So gelingt eine schöne frische Abkühlung.

    Weitere Kaffeespezialitäten und deren Zubereitung findest du hier:

  • Espresso zubereiten
  • Cappuccino zubereiten
  • Graef CM 800 Test
  • Severin Milchaufschäumer SM 9684 Test
  • Latte Macchiato zubereiten
  • Caffè Latte zubereiten
  • Flat White zubereiten
  • Über den Autor:





    Finn’s Website:

    barista-passione.de