Wenn man der Geschichte Glauben schenken mag, so verdankt der Cafe Americano (auch Caffè Americano geschrieben) seinen Namen amerikanischen Soldaten, die im Zweiten Weltkrieg in Italien stationiert waren. Der Espresso war ihnen angeblich geschmacklich zu intensiv. Deshalb haben sie das Getränk mit heißem Wasser einfach verdünnt. Dies war die Geburtsstunde für den Cafe Americano.

Das erwartet dich in diesem Artikel:

Was ist ein Cafe Americano?


Bei diesem Getränk wird ein Espresso mit heißem Wasser verdünnt. Dadurch ist die Intensität des Espressos abgemildert, verliert aber nicht seinen charakteristischen Geschmack. Das Wasser, das du für die Zubereitung eines Cafe Americanos verwendest, sollte nicht kochen und eine Temperatur von ca. 90 °C haben. Das Ergebnis ähnelt von der Stärke her einem Filterkaffee und geschmacklich einem Espresso.

Es gibt für die Zubereitung eines Cafe Americanos kein festgelegtes Mischungsverhältnis zwischen heißem Wasser und Espresso. Das ist reine Geschmackssache. Folgendes Maß bietet dir eine erste Orientierung bei der Zubereitung: Auf ein Teil Espresso kommen drei Teile heißes Wasser. Beispielsweise kommen auf 30 ml Espresso – je nach Geschmack – etwa 90 ml heißes Wasser. Wir raten dir, zu Beginn etwa 50 bis 60 ml heißes Wasser zu verwenden und dich dann langsam an das richtige Mischverhältnis heran zu tasten. Wenn dir der Geschmack zu intensiv ist, erhöhe die Wassermenge je nach Bedarf.

Schritt für Schritt zum perfekten Cafe Americano

Schritt 1