the coffee shop in der Poststraße in Hamburg: Ein Platz zum Wohlfühlen mit tollem Ausblick.

Wer mag es nicht, in einem Café zu sitzen, das nicht von der Masse der Touristen und von Laufkundschaft überrollt wird. the coffee shop in Hamburg ist aufgrund seiner etwas versteckten Lage ein Geheimtipp und wird daher von echten Kaffeegenießern besucht. Das Café liegt sehr zentral, nicht weit entfernt vom Jungfernstieg, in der Poststraße 6a, mitten in der City von Hamburg.

Allerdings ist der Eingang nicht leicht zu finden. Als wir direkt vor 6a standen, blickten wir in ein Modegeschäft. Wir erkannten allerdings an dem aufgehängten Banner, dass wir hier richtig sind. Nun mussten wir nur noch den Eingang, der uns zu dem Café führt, finden. Wir gingen links an dem Modegeschäft vorbei und fanden auch die Tür mit der zugehörigen Treppe, die uns zu the coffee shop hinaufführte.

Oben im ersten Stock angekommen, wurden wir von einem tollen Blick auf den Bleichenfleet belohnt. Der zweite Blick fiel auf die Einrichtung: Ein langer holzfarbener Sitztresen mitten im Raum und ein weiterer direkt am Fenster, jeweils ausgestattet mit mehreren Barhockern, lädt zum entspannten Sitzen ein. Einige Gäste saßen dort mit ihren Laptops. Ganz offensichtlich nutzen Kaffeefreunde dieses Café auch, um hier zu arbeiten. Weiterhin ist das Café mit gemütlichen hellen Sofas ausgestattet. Ergänzt werden die Sitzmöglichkeiten in den Nischen direkt vor den Fenstern.

Eine kleine Empore bietet weitere Sitzgelegenheiten. Von dort hat man einen Blick über das gesamte Café und zum Fleet.

Der Verkaufstresen in Betonoptik bietet diverse Snacks, Kuchen und natürlich verschiedene Kaffeespezialitäten. Die Bestellung gibt man direkt am Tresen ab und nimmt die Speisen und Getränke auch selber mit. Die Bedienung am Tresen war sehr freundlich und engagiert. Wir haben uns für einen Cappuccino, einen doppelten Espresso und für einen Filterkaffee im Hario V60 entschieden.

the coffee shop hat einige Houseblends im Angebot, bezieht aber ansonsten seine Spezialitätenkaffees seit vielen Jahren von der norwegischen Rösterei Solberg & Hansen. Diese Rösterei gibt es bereits seit 1879 und ist für ihre Spezialitätenkaffees bekannt. Sie haben weltweit einen hervorragenden Ruf und setzen Maßstäbe in der gesamten Kaffee-Szene. Solberg & Hansen röstet einige Kaffeesorten besonders hell. Dadurch entstehen sehr milde und fruchtbetonte Kaffees. Sogar Tim Wendelboe, der World Barista Champion aus 2004, hat seine Wurzeln in dieser Rösterei.

Wir fanden alle drei Getränke richtig lecker. Da die Kaffeebohnen von Solberg & Hansen im the coffee shop auch zum Verkauf angeboten werden, haben wir uns es nicht nehmen lassen, einige Packungen mitzunehmen.

Unser Fazit: Es lohnt sich, die Stufen zu diesem Spezialitätencafé hochzugehen – nicht nur, um eine Pause von der Shoppingtour zu machen, sondern um bewusst einen leckeren Kaffee zu genießen. Neben dem ausgezeichneten Kaffee hat uns vor allem die ruhige und entspannte Atmosphäre gefallen, die dieses Café ausstrahlt. Wir kommen gerne wieder.

the coffee shop im Web

Website von the coffee shop

the coffee shop bei Instagram

the coffee shop bei Facebook

Das könnte dich auch interessieren

  • Stockholm Espresso Club Hamburg
  • Filterkaffee zubereiten
  • Kaffee schmeckt nicht?
  • Graef CM 800 Test
  • Severin Milchaufschäumer SM 9684 Test
  • Unterschiede Arabica vs. Robusta
  • Espressomaschinen Ratgeber
  • Espressomühlen Ratgeber

  • Über die Autorin:





    Miri’s Website:

    Erstellt am: 20. August 2018

    barista-passione.de

    barista-passione.de logo

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.