Kaffeemühle reinigen: Hilfreiche Tipps & Tricks zur Reinigung von Kaffeemühlen


Wenn du deine Kaffeemühle regelmäßig reinigst, wirst du nicht nur die Lebensdauer der Mühle um ein Vielfaches erhöhen, sondern stellst zudem sicher, dass alte Kaffeemehlreste den Geschmack des Kaffees nicht negativ beeinflussen. In diesem Beitrag erfährst du, wie du bei der Kaffeemühlen-Reinigung vorgehen solltest.

Darum solltest du die Kaffeemühle reinigen

Wie du sicher weißt, sind in Kaffeebohnen wasserunlösliche Bestandteile wie Öle und Fette enthalten. Alte Kaffeemehlreste in der Mühle können daher schnell ranzig werden und ihr schlechtes Aroma auf die frisch gemahlenen Kaffeebohnen übertragen. Um eine regelmäßige Reinigung der Kaffeemühle kommst du also nicht herum, wenn du eine gleichbleibend hohe Qualität in der Kaffeetasse haben willst. Wir haben dir die wichtigsten Punkte aufgeführt, die du unserer Meinung nach bei der Reinigung und Wartung einer Kaffeemühle beachten solltest:

Bohnenbehälter auswischen

Wische den Hopper (Bohnenbehälter) regelmäßig mit einem feuchten Tuch aus und befreie ihn damit von Fettrückständen. Vergiss aber bitte nicht, den Hopper im Anschluss daran mit einem weichen Tuch trocken zu wischen, bevor du neue Kaffeebohnen einfüllst.

Mahlwerk aussaugen


Zur Reinigung der Kaffeemühle gehört für uns, das Mahlwerk und das Mahlgehäuse der Mühle in regelmäßigen Abständen mit einem Staubsauger auszusaugen. Damit kannst du schnell und einfach alte Kaffeebohnen und Kaffeemehlrückstände entfernen.

Du möchtest zu Hause einen leckeren Cappuccino zubereiten? Dann empfehlen wir dir unsere umfassende Schritt für Schritt Anleitung für die Zubereitung eines Cappuccinos.

Kaffeemühlen-Reiniger Granulat verwenden


Die Reinigung der Mahlscheiben mit Reis oder Dinkelkörnern können wir nicht empfehlen, weil Reis bzw. Dinkel zu hart ist und die Scheiben- und Kegelmahlwerke bei zu häufigem Einsatz als Bindemittel für Fette und Öle eher beschädigen können. Zur Reinigung des Mahlwerks von Kaffeemühlen und Espressomühlen raten wir dazu, einen speziellen Reiniger in Pellet-Form zu verwenden. Wir nutzen den Urnex Grindz Mühlenreiniger. Dieser ist geruchs- und geschmacksneutral und beeinflusst daher auch nicht den Geschmack deines Kaffees. Im Mühlenreiniger sind Naturprodukten wie Körnern, Getreide und unbedenklichen Bindemitteln enthalten. Der Reiniger wird übrigens auch von dem bekannten Mühlenhersteller Mahlkönig empfohlen.

Angebot
Urnex Brands Grindz Kaffeemühlen-Reiniger Granulat
42 Bewertungen
Urnex Brands Grindz Kaffeemühlen-Reiniger Granulat
  • Reinigung ohne Öffnen der Kaffeemühle
  • kraftvolle Reinigung und leichtes Ausspülen
  • entfernt auch hartnäckige Kaffeerückstände aus den schlecht zugängigen Winkeln der Mahlscheiben und des Mahlgehäuses
  • Inhalt: 430 g

Die Reinigungsbohnen (ca. 30 – 40 g oder eine Verschlusskappe) werden in die leere Mühle gefüllt und einfach bei mittlerem Mahlgrad durchgemahlen. Dabei werden alte Kaffeemehlreste und Ablagerung der Kaffeeöle gebunden. Im Anschluss daran solltest du zur finalen Mühlenreinigung echte Bohnen (ca. 80 g) durchmahlen, um wirklich alle Rückstände des Reiniger aus der Kaffeemühle zu entfernen. Wir verwenden dafür immer preisgünstige Kaffeebohnen aus dem Discounter und natürlich nicht die leckeren Bohnen aus der Spezialitätenrösterei.

Wie oft sollte die Kaffeemühle gereinigt werden?

Wie oft du deine Mühle reinigst, hängt natürlich davon, wie oft du die Mühle verwendest. Als Faustregel kannst du dir merken, dass du die Reinigung alle 15 kg gemahlene Kaffeebohnen durchführen solltest. Wenn du sehr dunkel geröstete und ölige Espressobohnen mit der deiner Mühle mahlst, sollte die Mühlen-Reinigung häufiger als alle 15 kg stattfinden.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Milch aufschäumem
  • Gute Kaffeebohnen erkennen
  • Espressomühle Quamar M80E im Test
  • Severin SM 9684 Milchaufschäumer im Test
  • Espresso zubereiten
  • Cappuccino zubereiten
  • Latte Macchiato zubereiten
  • Espressobohnen Kaufratgeber
  • Espressomühlen Kaufratgeber
  • Espressomaschinen Kaufratgeber

  • Über den Autor:





    Finn’s Website:

    Erstellt am: 23. Juli 2018

    barista-passione.de

    *Letzte Aktualisierung am 21.08.2018 / Verweise zu amazon.de und anderen Online-Shops sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diese Links bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diesen Blog am Laufen zu halten! Vielen Dank dafür! / Bilder in den Verweislink-Boxen stammen von der Amazon Product Advertising API.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.