Kaffeesatz nicht wegwerfen! Erfahre 5 clevere Dinge, die du mit Kaffeesatz machen kannst.

Mieft dein Kühlschrank oder brauchen deine Pflanzen mal wieder ordentlich Futter? Wir verraten dir, wie dir alter Kaffeesatz dabei helfen kann.

Der alte Kaffeesatz landet bei vielen nach dem Aufbrühen direkt im Müll. Dabei ist das entstandene Mehl aus den hochwertigen Kaffeebohnen oder Espressobohnen viel zu schade zum Wegwerfen. Wir stellen dir fünf clevere Möglichkeiten vor, den Kaffeesatz sinnvoll zu verwenden.

Kaffeesatz als Geruchsneutralisator


Wer liebt es nicht: Den Duft von frisch gemahlenem Kaffee. Das besondere an Kaffeesatz ist, dass er Fremdgerüche magisch an sich zieht. Daher eignet sich Kaffeesatz als Geruchsneutralisator. Diese besondere Eigenschaft solltest du nutzen. Falls deine Hände nach der Küchenarbeit nach Zwiebeln & Co. riechen, kannst du sie mit Kaffeesatz einreiben. Das neutralisiert den strengen Geruch.

Frisch getrockneter Kaffeesatz oder frisch gemahlener Kaffee nimmt auch starke Gerüche aus dem Kühlschrank auf. Stelle einfach eine kleine Schale mit Kaffeesatz oder ein Schälchen grob gemahlenen Kaffee in den miefenden Kühlschrank. Das wirkt Wunder. Nach einiger Zeit nimmt der strenge Geruch ab und du kannst den Kühlschrank wieder öffnen, ohne die Luft anhalten zu müssen.

Kaffeesatz als Blumendünger


Sehen deine Zimmer- oder Gartenpflanzen hungrig nach Nährstoffen aus? Dann fütterte sie mit einer Portion Kaffeesatz. Sie werden es dir mit einer strahlenden Optik danken.

Kaffeesatz ist reich an Nährstoffen wie Stickstoff, Kalium und Phosphor. Das sind auch Inhaltsstoffe, die im herkömmlichen Pflanzendünger stecken. Daher eignet sich Kaffeesatz hervorragend als Pflanzendünger. Er ist besonders für Pflanzen geeignet, die ein saures Milieu bevorzugen. Besonders zu erwähnen sind Rhododendron, Hortensien und auch Rosen.

Kaffeesatz ist ein hochwertiger und zugleich kostengünstiger Dünger.

Der abgekühlte Kaffeesatz wird für die Düngung mit Erde vermischt und dann um die Pflanzen herumgestreut. Der Kaffeesatz kann aber auch mit Wasser verdünnt werden. Mit diesem Kaffee-Wasser-Gemisch werden die Pflanzen dann begossen.

Kaffeesatz als Katzenabwehr

Haben sich Katzen in deinem Garten eine kleine Klo-Ecke eingerichtet? Diese Duftmarken können sehr lästig sein. Kaffeesatz ist ein Hausmittel zur Abwehr von Katzen. Kaffeesatz verfügt über natürliche Bitterstoffe, die auch als Geruch über die Nase wahrgenommen werden. Diesen speziellen Geruch mögen wir Menschen meistens sehr gerne, Katzen hingegen nicht. Wenn Katzen von der hauseigenen Terrasse ferngehalten werden sollen, dann füllst du den Kaffeesatz einfach in eine Schale. Diese gefüllte Schale kann nun überall dort hingestellt werden, wo Katzen gerne hinpinkeln. Ansonsten kann der Kaffeesatz überall dort in den Beeten hingestreut werden, wo kleine Katzenklo-Ecken sind. Nun werden die Katzen einen großen Bogen um die Klo-Ecken machen.

Kaffeesatz als Färbemittel

Kaffeesatz hat auch einen färbenden Effekt. Daher kannst du mit Kaffeesatz kleinere Kratzer in dunklen Holzmöbeln kaschieren. Dafür wird etwas Kaffeesatz leicht angefeuchtet und die betroffene Stelle mit einem Wattestäbchen leicht eingerieben. Das feuchte Mehl setzt sich in den Kratzern ab und das Kaffeeöl verschließt es. Nun sieht das Möbelstück wieder toll aus.

Peeling aus Kaffeesatz

Wer schön sein will, muss leiden – aber dies gilt nicht mit Kaffeesatz. Kaffee pflegt die Haut auf angenehme Art und Weise, auch von Außen. Mit Hilfe von Kaffee können Kosmetikprodukte ganz einfach selber gemacht werden. Um ein einfaches Körper- und Gesichtspeeling herzustellen, kannst du Kaffeesatz mit etwas Olivenöl vermengen. Es entsteht eine streichfähige Kaffeemasse. Es eignen sich dafür auch Kokos- Mandel- oder Jojobaöl. Wie du siehst, wird das Peeling komplett ohne chemische Zusätze hergestellt.

Das brauchst du für ein Kaffeesatz-Peeling:
✔ 5 Esslöffel Kaffeesatz
✔ 1 Esslöffel Öl deiner Wahl

Für die Anwendung am Körper ist es am besten, wenn du dich in die Dusche oder Badewanne stellst. Die cremige Paste wird mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert. Nach kurzer Einwirkzeit wird das Kaffee-Peeling mit Wasser abgespült. Das körnige Kaffee-Peeling hat den Effekt, dass es alte Hautschüppchen entfernt werden. Deine Haut wird dadurch glatt und samtig weich.

Das enthaltene Koffein wirkt auch durch die äußere Anwendung anregend und fördert die Durchblutung. Bei regelmäßiger Anwendung kann sich dadurch das Hautbild verbessern. Zudem sorgt das Peeling für ein erfrischendes Hautgefühl.

Kaffeesatz richtig trocknen und lagern


Um Kaffeesatz nach dem Aufbrühen weiter zu verwenden, ist es wichtig, dass sich der Kaffeesatz vollständig abgekühlt hat. Grundsätzlich schimmelt der Kaffeesatz sehr schnell, wenn das Mehl noch leicht feucht ist. Daher ist es wichtig, dass der Kaffeesatz richtig trocken ist. Dafür wird das abgekühlte Kaffeepulver auf einem Backblech oder auf einem flachen Teller ausgebreitet, um es für einige Stunden zu trocknen. Vergewissere dich, dass es wirklich richtig trocken ist. Nur dann ist es brauchbar. Der getrocknete Kaffeesatz kann auch in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt und gelagert werden. Aber Vorsicht: Bitte den getrockneten Kaffeesatz nicht noch einmal aufbrühen. Das wird grausam schmecken.

Kaffeesatz schützt vor Schnecken

Es heißt auch, dass Kaffeesatz als Schneckenbekämpfungsmittel eingesetzt werden kann. Ob das wirklich funktioniert, hat ein befreundeter Blog getestet. Zum Beitrag gelangst über diesen Link: Kaffee gegen Schnecken. Kann das helfen?

Das könnte dich auch interessieren:

  • Espresso zubereiten
  • Cappuccino zubereiten
  • Latte Macchiato zubereiten
  • Dein Kaffee schmeckt nicht?
  • Hario V60
  • Espressomühlen Test
  • Filterkaffee richtig kochen
  • Espressomaschine Test

  • Über die Autorin:





    Miri’s Website:

    Erstellt am: 22. Juli 2018

    barista-passione.de

    barista-passione.de logo

    2 Gedanken zu „Kaffeesatz nicht wegwerfen! Erfahre 5 clevere Dinge, die du mit Kaffeesatz machen kannst.

    1. kaffee-held Antworten

      Hallo! Herzlichen Dank für die guten Tipps. Ich würde noch gerne eine Ergänzung vornehmen: Der Kaffeesatz eignet sich auch hervorragend als Reinigungsmittel zum Beispiel für die Herdoberfläche, für das Spülbecken oder auch den Grill. Ähnlich wie beim Peeling kann man damit Verschmutzungen leichter entfernen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.